Kreativer Protest

In der Session wurde sich eine Präsentation über kreative Protestformen angeschaut und diskutiert, die auf dem letzten #jpc schon einmal gehalten wurde. Hier die Notizen dazu:
Formen des kreativen Protests (Nachahmung empfohlen):
  • Clownsarmee
  • Radical Cheerleading
  • Sambagruppen
  • Mars-TV
  • Als “Marsmenschen” verkleidete Demonstranten interviewen Polizisten, Passanten
  • Ausrüstung: Transparent in Form eines Fernsehers, Mikrofon, Kamera, Verkleidung
  • Der Weihnachtsmann: Demonstrant verkleidet sich als Weihnachtsmann. Wenn es zu Polizeigewalt kommt und Kinder es sehen greifen die Eltern ein, weil “Der Weihnachtsmann wird verletzt”.
  • Der Geheimagent
  • Critical Mass
  • Ab 16 Fahrräder sind ein “geschlossener Verband”
  • Dürfen bspw. alle über die Ampel fahren, wenn der*die erste bei Grün fuhr -> bei genügend Teilnehmer*innen großes Chaospotential
  • geht auch (in anderer Form) mit Fußgängern, Schafen…
  • Ad-Busting
  • Graffiti
  • “Es ist immer gut, Banner aufzuhängen!”

Aktionen allgemein

  • “Leichen spielen” beim Auftritt des Bundeswehrorchesters
  • “Polizeiinformation” mit DNA-Abgabe Vorort und Wasserpistolen
Eigene Aktionen
Empfehlungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>