Fahrscheinloser ÖPNV

  • Vorstellung Konzept des fahrscheinlosen ÖPNVS
  • Mehr Leute würden den ÖPNV benutzen, da dieser nun kostenlos ist
  • Dadurch würden weniger Menschen mit Autos fahren (mehr Raum, bessere Luft, etc.)
  • Bsp. Hasselt (Belgien): großes Verkehrsaufkommen (Problem!). Der neue Bürgermeister hat den fahrscheinlosen ÖPNV eingeführt (Geld für neue Straßen in ÖPNV investiert). Nach 15 Jahren hat das Verkehrsaufkommen nachgelassen (z.B. konnten 4 Spurige Straßen verkleinert werden)
Meinungen der Teilnehmenden
  • Um zur Schule zu kommen entstehen hohe Kosten
  • Bis zur 10. Klasse werden die Fahrten subventioniert (in einigen Bundesländern)
  • Auf dem Weg zum ÖPNV könnte man z.B. nur “Schüler” etc. kostenlos fahren
  • Finazierung über Kindergeld?
  • Man kann den fahrscheinlosen ÖPNV nicht von heute auf morgen umsetzten
  • Der ÖPNV wird durch eine Steuer finanziert
  • Sinn der Steuer erfüllt (da ich keine direkte Gegenleistung bekomme)
  • ÖPNV wird zu 77 % durch Subventionen finanziert (heutzutage)
  • Ländliche Regionen müssen unbedingt an den ÖPNV angebunden werden
  • Bürger tun $Dinge (Busse)
  • Finanzierung erfolgt durch Fahrscheine
  • Gegenkonzept zur Finanzierung
  • Umlegen der Kosten auf die Grundsteuer B
 Was will der ÖPNV Sqaud der Piraten (Eddie stellt vor)
  • Nicht nur Problematik des fahrscheinlosen ÖPNV´s, sondern auch z.B. Fahrradproblematik
  • Fahrradparkhaus (Lüneburg)
  • PKW´s etc. werden bevorzugt, dadurch Radwege in schlechten Zustand
  • Bsp. aus Kopenhagen (gut ausgebaute Wege)
  • In der Innenstadt sollen Autos verboten werden (außer Krankenwagen etc.)
  • Fahrrad ist eine Ergänzung zum fahrscheinlosen ÖPNV
  • Carsharing weiterer wichtiger Punkt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>